Brauchtum
Röfleuter Viehscheid zeigt sich klein aber fein Tourismusdirektor Jan Schubert zieht Bilanz

46Bilder

'Klein aber fein' hat sich die Röfleuter Viehscheid Gästen aus nah und fern gezeigt. 135 Jungtiere kehrten nach 123 Tagen mit ihrem Hirten Flori Gschneidner von der Röfleuter Alp in Pfronten ins Dorf zurück.

Dort feierten Pfrontner und Gäste ein familiäres gemütliches Fest. Nach zwei Wochen Viehscheid-Däg zog auch Tourismus-Direktor Jan Schubert Bilanz. Der Zuspruch war noch größer als 2013, lautete sein Fazit. Besonders die LandHand-Ausstellung mit ihren Abendöffnungen und den anwesenden Kunsthandwerkern kamen beim Publikum an. Erstmals gab es von den Pfrontener Einzelhändlern Papiertaschen für die Viehscheid.

Wie die Röfleuter den Alpsommer erlebten und wieso die Viehscheid-Däg laut Schubert so erfolgreich waren, finden Sie in der Allgäuer Zeitung (Füssen) vom 22.09.2014 (Seite 31).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019