Trixini
Riedener Zauberer Trixini ist Namenspate für kroatische Gesellschaft

Der in Rieden am Forggensee lebende Zauberkünstler Hansjörg Kindler alias Trixini, der Magier mit dem blauen Stein, ist Namenspate einer im kroatischen Zagreb beheimateten Gesellschaft für Esperanto und behinderte Kinder geworden. Wie Kindler mitteilt, heißt die während des Balkankriegs von Esperanto-Anhängern gegründete Organisation nun 'Trixini'.

Für ihn ein weiterer Beleg, dass die vor 125 Jahren von Lazar Markovic Zamenhof entwickelte Sprache lebendiger ist denn je.

Davon künde auch die derzeit in der Bayerischen Staatsbibliothek laufende Ausstellung 'Zwischen Utopie und Wirklichkeit: konstruierte Sprachen für die globalisierte Welt', so der offizielle Esperanto-Botschafter.

Sogar der Auftritt seines Wohnorts im Internet unter www.rieden.de ist mittlerweile auch auf Esperanto abrufbar.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen