Telekom
Rieden am Forggensee kämpft um letzte Telefonzellen

Die Gemeinde Rieden wehrt sich gegen das Vorhaben der Telekom, die öffentlichen Fernsprechmöglichkeiten im Ort abzubauen.

Bürgermeister Max Streif informierte den Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung über ein Antwortschreiben der Verwaltung, das zu dem Thema Stellung nahm.

Der Gemeinderat sieht den kompletten Abbau der Telefonzellen im Hinblick auf die Größe der Gemeinde und auf den Tourismus als nicht zumutbar. 'Wir verwahren uns gegen die Abbaupläne der Telekom', sagte Bürgermeister Streif. Er fügte verärgert hinzu: 'Das lassen wir uns nicht gefallen, diese Anlagen so mir nix, dir nix über die Köpfe der Bevölkerung hinweg zu entfernen.' Er sehe es nicht ein, dass die Gemeinde 'Ja und Amen' sage, wenn sich die Telekom mit 'fadenscheinigen Aussagen' zurückziehe.

Mehr über die letzten Telefonzellen in Rieden erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom 05.08.2013 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen