Neuschwanstein
Restaurierung der Textilien in Neuschwanstein kann dank anonymen Spenders weitergehen

Er liebte Pariser Stoffe: Für Schloss Neuschwanstein bestellte König Ludwig II. einst nur die beste Ware aus Frankreich. Doch an den Textilien wie zum Beispiel Wandbehänge, die weit über ein Jahrhundert hinweg der hohen UV-Einstrahlung im Gebirge ausgesetzt waren, nagt der Zahn der Zeit. Dank eines privaten Spenders, der nicht genannt werden will, kann die Bayerische Schlösserverwaltung nun die Innenrestaurierung im Schloss fortsetzen: Nachdem 2009 der Originalbestand an Textilien im Schlafzimmer des Königs restauriert worden war, folgt nun das Wohnzimmer.

Vor zwei Jahren hatte BMW die Arbeiten mit 125000 Euro bezuschusst. Damals wurde in die Fenster des Schlafzimmers ein Lichtschutz eingebaut, ein Tastschutz für die empfindlichsten Schaustücke installiert und die Beleuchtung auf konservatorisch vertretbarer LED-Basis optimiert. << Es war allerhöchste Zeit, jetzt zu handeln >>, sagte seinerzeit Dr. Sabine Heym, die Leiterin der Museumsabteilung der Schlösserverwaltung.

Doch auch in anderen Prunkräumen müssen die Textilien so schnell wie möglich restauriert werden. Am dringendsten die im Wohnzimmer - denn sie sind << sehr stark geschädigt >>, erklärt nun Dr. Jan Björn Potthast, der Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung.

Kosten: rund 300000 Euro

Die Arbeiten für die dort befindlichen Textilien im Wohnzimmer - sie sind wie im Schlafzimmer aus blauer Seide, mit Schwänen und Lilien bestickt - werden auf 300000 Euro taxiert. Finanziert wird die Maßnahme von einer Privatperson, die nicht genannt werden möchte.

Die Arbeiten - neuer Licht- und UV-Schutz, Einbau der LED-Beleuchtung sowie des Tastschutzes und die Textilrestaurierung - sollen nach der touristischen Hauptsaison im Herbst beginnen. Weitere Räume sollen folgen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen