Brauchtum
Pünktlich zum Aufstellen des Maibaums hört in Lechbruck der Regen auf

Mitten auf der Kurparkwiese gleich neben dem Lechbrucker Rathaus steht er, der neue Maibaum. Fünf Jahre soll er dort ausharren, weshalb die Männer vom Trachtenverein Edelweiß dafür gesorgt haben, dass der Baum fest in seinem Eisengestell verankert ist.

Zusätzlich zu den Eisenstreben um den Baum, wurde ein Stahl-Bolzen durch den Stamm des neuen Maibaumes geschlagen und verschraubt. Alles lief in diesem Jahr nach Plan, mit Ausnahme des Wetters. Tief Viola machte den Lechbruckern im Vorfeld arges Kopfzerbrechen. Aber pünktlich zum Baum-Aufstellen hörte der Regen auf, kalt blieb es trotzdem.

am Montag in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen

Mehr über das Maibaum-Aufstellen und ein mysteriöses Schild aus der Nachbargemeinde Prem lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 02.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen