Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Gericht
Prozess um schwarze Kassen auf Schloß Neuschwanstein geht weiter

Das Gerichtsverfahren gegen den früheren Schlossverwalter könnte gegen eine Geldstrafe eingestellt werden. <%IMG id='1003611' title='Gericht Vorschau'%>

Dem 66-jährigen Angeklagten werden Betrug und Untreue in besonders schwerem Fall vorgeworfen. Er soll Einnahmen von Sonderführungen im Königsschloss einbehalten und falsch abgerechnet haben.

Ein mitangeklagter Kastellan war Mitte des Monats freigesprochen worden. Die Barauszahlung an die Schlossführer sei laut Verteidigung jahrelang bekannt und geduldet gewesen. Dem hatte die Bayerische Schlösserverwaltung widersprochen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen