Solidarität
Projekt des Füssener Gymnasiums soll Verständnis für Hilfsbedürftige steigern

In soziale Berufe hineinschnuppern und so die Solidarität und Kooperation gegenüber hilfsbedürftigen Menschen steigern. Das ist das pädagogische Ziel eines Projekts des Füssener Gymnasiums, bei dem Zehntklässler noch bis Freitag ein einwöchiges Praktikum in einer sozialen Einrichtung im Raum Seeg, Nesselwang, Pfronten, Lechbruck, Füssen und Schwangau absolvieren.

Sie arbeiten dort sieben Stunden am Tag. Das Projekt trägt den Titel 'Compassion', was auf Deutsch Mitgefühl heißt. Für die Schüler standen Praktikumsplätze in Krankenhäusern, Reha-Zentren, Seniorenheimen, Pflegediensten sowie Kindergärten und Grundschulen zur Auswahl.

Die Jugendlichen im Alter von etwa 15 bis 16 Jahren mussten sich ihre Stelle selbst suchen, Kontakt aufnehmen und ein kurzes Vorstellungsgespräch vereinbaren. Während der Praktikumswoche besuchen Lehrkräfte die Schüler in den jeweiligen Einrichtungen und begleiten die Praktika vorbereitend und reflektierend im Unterricht.

Mehr darüber lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 26.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ