Schmetterlingsgarten
Pfrontener Schmetterlingsparadies in letzter Sekunde gerettet

2Bilder

In buchstäblich letzter Sekunde ist die Allgäuer Schmetterlings-Erlebniswelt in Pfronten-Weißbach gerettet worden. Bei der Zwangsversteigerung am Amtsgericht Kaufbeuren sicherte eine Finanziererin aus Nordrhein-Westfalen der Betreiberfamilie Hartmann das Haus, die es nun per Mietkauf zurückkauft.

Dank Geld aus Spenden und dem Kartenvorverkauf im Internet konnten die Hartmanns wie gefordert ihren Anteil an den Nebenkosten aufbringen. Nun wollen sie mit großem Elan und neuen Aktionen ihrer in weitem Umkreis einmaligen Einrichtung eine dauerhafte Zukunft sichern.

So kann man bereits jetzt inmitten exotischer Falter Kaffee trinken oder Familienfeiern abhalten. Außerdem gehören Reptilien und Papageien zu den Bewohnern des kleinen Paradieses. Helfen könnte den Hartmanns die große Aufmerksamkeit, die ihr Schmetterlingsgarten angesichts des drohenden Aus' erfahren hat. So stiegen in den vergangenen Wochen die Besucherzahlen deutlich an.

Mehr über die Allgäuer Schmetterlings-Erlebniswelt in Pfronten und ihre Rettung erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 25.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen