Rund um den Garten
Special Rund um den Garten SPECIAL

Veranstaltung
Pflegetag der Blumenfreunde im Alpengarten Pfronten: Samstag, 4. Oktober, ab 9 Uhr

Am Samstag, 4. Oktober, führen die Mitglieder des Vereins Blumen- und Gartenfreunde mit Pfronten Tourismus ab 9 Uhr im Alpengarten in Pfrotnen-Steinach eine Pflegeaktion durch. Hierzu werden viele freiwillige Helfer gesucht.

Im Sommer konnten Einheimische und Urlauber die Blütenbracht des Alpengartens bestaunen. Eine blühende Landschaft findet man jedes Jahr in diesem Kleinod zwischen der Dürren Ach und dem Mühlkanal in Steinach. Der Alpengarten entstand 1954 aus privater Initiative der Steinacher Bürger und der Bergwacht. Ehrenamtliche Helfer mit viel Engagement haben bis heute den Alpengarten in seiner Vielfalt und Schönheit erhalten. Viel Herzblut steckte der Pflanzenkenner Pius Lotter (1922 bis 2008) in 'seinen' Alpengarten. Seit 1995 pflegen die Blumen- und Gartenfreunde Pfronten den Alpengarten. Und Jahr für Jahr bringen der Vorstand der Blumenfreunde und fleißige Helfer den Alpengarten auf Vordermann. Nur durch den Einsatz vieler engagierter Helfer bleibt der Reiz des Alpengartens als botanisches Kleinod erhalten.

2006 wurde der Alpengarten von Bayerns ehemaligem Landwirtschaftsminister Josef Miller mit dem Umweltpreis ausgezeichnet. Als Schauanlage beheimatet der Garten über 450 Pflanzen aus dem Alpenraum. Zusammen mit der Naturkneippanlage, ausgewählten, angeschliffenen und beschrifteten Steinen, einem Wasserrad sowie den vielen Ruhebänken ist der Alpengarten zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Der gemeindliche Bauhof allein kann diese Parkanlage nicht erhalten. Ohne die tatkräftige Unterstützung der Blumenfreunde würde der Alpengarten seinen Reiz als botanisches Kleinod verlieren. Ab April bis Oktober sind die Hobbygärtner jeden Dienstagnachmittag, ab 15 Uhr im Alpengarten aktiv. 'Wir würden uns hier über mehr engagierte Helfer freuen. So schön der Alpengarten auch blüht – er macht viel Arbeit, wie jeder Garten eben', sagt Monika Nöß, Vorsitzende Blumen- und Gartenfreunde.

Am Samstag, 4. Oktober, werden die Helfer mit Material und Tipps von einem fachkundigen Gärtner unterstützt. Selbstverständlich ergeben sich dabei auch jede Menge Anregungen für den eigenen Garten. Traditionell bedankt sich Pfronten Tourismus mit einer kleinen Brotzeit für den freiwilligen Einsatz.

Infos gibt es bei Monika Nöß unter 0 83 63/14 86 sowie bei Jan Schubert, 0 83 63/6 98 39.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020