Gericht
Ostallgäuer verliert nach Provokationen die Nerven und schlägt zu

'Das war halt unüberlegt'. Mit diesen Worten räumte ein 22-jähriger Ostallgäuer vor dem Kaufbeurer Amtsgericht ein, dass er einem anderen jungen Mann im Februar während eines Faschingsfests in Hopferau einen Schlag ins Gesicht verpasst hatte. <%IMG id='1575278'%>

Der 19-Jährige erlitt Blessuren an der Nase und an der Oberlippe und revanchierte sich kurz darauf mit einem Schlag aufs Auge des Angeklagten.

Weil er diesen vor dem ersten Vorfall offenbar ständig provoziert hatte, wurde jetzt das <%LINK text='Körperverletzungsverfahren gegen den 22-Jährigen' id='2351968' tag='' type='Artikel' %> auf Anregung des Staatsanwalts gegen eine Geldbuße von 300 Euro eingestellt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ