Tourismus
Ostallgäuer Kreisräte diskutieren kontrovers über das Allgäuer Dorf

Die Pläne des Innsbrucker Projektentwicklers 'Geisler & Trimmel' für das 'Allgäuer Dorf' in Füssen sieht Landrat Johann Fleschhut als weitere Chance für den Tourismus im Ostallgäu. Im Kreisentwicklungsausschuss bezeichnete er das Projekt als 'Anziehungspunkt für das ganze Allgäu', das zehntausende zusätzliche Übernachtungen bringen könne.

Von den Kreisräten aus dem Süden gab es jedoch eher kritische Stimmen. Bereits seit 2003 gibt es Pläne für ein Allgäuer Dorf - zunächst an der A 7 bei Nesselwang. Aktuell wird von der Stadt Füssen und vom interkommunalen Zweckverband Allgäuer Land mit zehn Gemeinden dafür ein Grundstück westlich der B 16 überplant.

Auf sieben Hektar soll 'ein Schaufenster des Allgäus' entstehen mit regionalen Produkten und Gastronomie sowie mit Feriendorf und Familienhotel. Alles in allem war im Ausschuss von rund 600 Betten die Rede, zudem könnten '300 000 plus X' Ausflügler das Dorf besuchen, so Fleschhut.

Mehr zur Diskussion um die Planung der Hotellerie im Ostallgäu im Zusammenhang mit dem geplanten Allgäuer Dorf sowie eine Grafik finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 21.03.2013 (Seite 33).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020