Musiktheater
Oper Sofia zeigt im September Wagners Ring des Nibelungen im Festspielhaus Füssen

Den 'Ring des Nibelungen' kann man in diesem Jahr nicht nur in Bayreuth erleben, sondern dank Unterstützung aus Bulgarien auch in Füssen im Allgäu. An vier Abenden vom 12. via zum 17. September zeigt die Oper Sofia alle vier Teile des Opernzyklus’ von Richard Wagner im Festspielhaus am Forggensee – als eine Art Heimkehr, wie es gestern bei einer Pressekonferenz hieß.

Schließlich war König Ludwig II., der dort sein Traumschloss Neuschwanstein errichtete und zu dessen Gedenken das Festspielhaus errichtet worden war, der wichtigste Förderer Wagners. Eine spannende Kombination aus Regietheater und traditioneller Aufführung verspricht der Wiener Opern-Rezensent Dr. Klaus Billand für die Aufführung in Füssen.

Er hat den 'Ring' bereits in Sofia erlebt, wo man sich als erstes Haus auf dem ganzen Balkan an den Wagner-Zyklus wagte, und die Kontakte geknüpft, um eine weitere Premiere zu ermöglichen: die erste Wagner-Aufführung einer ausländischen Opernproduktion auf einer deutschen Bühne. Der bulgarischen Kulturminister Weschdi Raschidow bezeichnete gestern in Füssen die Wagner-Aufführung am Forggensee als Auftakt zu den Veranstaltungen rund um die Ratspräsidentschaft Bulgariens in der Europäischen Union im Jahr 2018.

Die Opernaufführung sei zudem Teil der Bemühungen seines Landes, in der Welt wieder als wichtige Kulturnation bekannt zu werden – nicht nur als Heimat bedeutender Künstler, die auswärts Karriere machen. Ausdrücklich dankte er dem künstlerischen Direktor von Oper und Ballett in Sofia, Professor Plamen Kartaloff, dafür, 'dass er Füssen entdeckt hat.'

Kartaloff zeichnet nicht nur für die als sehr fantasievoll gelobte Wagner-Inszenierung in Sofia verantwortlich. Er hatte vergangenes Jahr im August bei einem Zwischenstopp auf dem Weg von Salzburg nach Bayreuth das Festspielhaus Füssen besichtigt und es als ideal für seine Wagner-Inszenierung entdeckt. So ist beispielsweise die Bühne sogar ein wenig breiter als die in Sofia. Ganze 13 Monate später soll die Inszenierung mit 230 Mitwirkenden, darunter 70 Musiker, bereits über die Bühne gehen, deren Ausstattung auf sechs Lkw aus Bulgarien anrollen wird.

Füssens Bürgermeister Paul Iacob erklärte den 'Ring' zum Auftakt für ein Opernfestival, zu dem die Stadt künftig jedes Jahr im Oktober einladen wird.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen