Antrag
Östliche Floßergasse: Wird der Bebauungsplan am Füssener Franziskanerkloster noch einmal geändert?

Eigentlich ist der Bebauungsplan 'Östliche Floßergasse' so gut wie fertig – sogar die umstrittene Höhe der dort geplanten Gebäude hat der Stadtrat bereits auf 803,42 Meter über Normalnull festgelegt. Doch jetzt könnte alles wieder neu aufgerollt werden. <%IMG id='1352017'%>

Denn die Stadträte Michael Jakob (CSU) und Lothar Schaffrath (SPD) haben einen gemeinsamen Antrag gestellt, in dem sie fordern, dass die Häuser nicht über den Vorplatz des Klosters hinausragen dürfen. Darüber soll nun in der Oktobersitzung des Bauausschusses beraten werden, teilt Bauamtsleiter Armin Angeringer auf Nachfrage mit. Aber auch unabhängig von diesem Antrag besteht Redebedarf, sagt er.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen