Operation
Neuer Chirurgie-Chef in Füssen setzt bei der Hüfte auf minimalinvasives Verfahren

'Der Morgen beginnt ohne Schmerzen.' Peter Wieland ist froh über das künstliche Hüftgelenk, die ihm an der Klinik Füssen eingesetzt wurde. 'Nach meiner OP, dem stationären Aufenthalt und den Reha-Wochen geht es mir jetzt sehr gut', sagt der 80-Jährige.

Der neue Chirurgie-Chef Dr. Jochen Schmand setzt in Füssen bei allen dafür geeigneten Patienten auf das minimalinvasive OP-Verfahren. 'Der Chirurg drückt die Muskeln durch spezielle Instrumente nur beiseite', sagt er. 'Wir durchtrennen die Muskeln nicht, wie es noch im klassischen Verfahren unumgänglich ist, das außerdem einen langen Schnitt erforderlich macht.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 31.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen