Bahn
Neuer Anlauf für Bahnschranken in Hopferau

  • Foto: Julian Stratenschulte (dpa)
  • hochgeladen von Heinz Sturm

Dr. Paul Wengert lässt nicht locker: Nach einem Unfall im November am Bahnübergang Hopferau-Heimen (Ostallgäu) forderte der SPD-Landtagsabgeordnete erneut, dass dort endlich Schranken installiert werden müssen.

Ein Thema, dass auch Bürgermeister Gregor Bayrhof seit vielen Jahren umtreibt. Allerdings hat er die Hoffnung langsam aufgegeben, dass der Schranken-Wunsch in absehbarer Zeit realisiert wird. Immerhin hat Wengert erreicht, dass die Bahn im Frühjahr 2015 eine Verkehrszählung in Heimen plant.

Seit 'leicht 20 Jahren', so Bürgermeister Bayrhof, hat die Gemeinde immer wieder gefordert, dass der Bahnübergang beschrankt werden müsse. Auslöser waren drei Unfälle kurz hintereinander.

Was in der Vergangenheit bereits in die Wege geleitet wurde, erfahren Sie der Allgäuer Zeitung vom 30.01.2015, Ausgabe Füssen.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen