Reparatur
Neue Steinschlagsicherung bei der Pöllatschlucht

Nur mithilfe eines Seils gelangt man vom Weg durch die Pöllatschlucht hoch in die Böschung zum derzeitigen Arbeitsplatz von Robert Weise und seinen Kollegen, die sich um die Reparatur eines Steinschlagzauns kümmern.

Er liegt zwischen dem oberen Einstieg und der Marienbrücke und wurde bei einem Felssturz im Mai vergangenen Jahres so stark beschädigt, dass die Schlucht für Wanderer gesperrt werden musste. Mitarbeiter der Spezialfirma Königl aus Würzburg bauen nun eine neue Steinschlagsicherung ein, sodass bis Anfang Juni wieder geöffnet werden könnte.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 19.05.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen