Projekt
Neue Badeanstalt in Füssen wächst nicht mehr in die Höhe, sondern in die Breite

Beim Bebauungsplan Uferstraße Süd ist der einzige Streitpunkt unter Füssens Kommunalpolitikern entfallen: Der um ein ausgebautes Dachgeschoss wachsende Neubau der Badeanstalt am Hopfensee soll nicht mehr verwirklicht werden, stattdessen ist nun eine größere überbaubare Fläche in Richtung Westen vorgesehen.

Der Bauausschuss sprach sich für diese Änderung aus. Einige Ratsmitglieder monierten allerdings, dass bei der Abstimmung schriftliche Unterlagen fehlten.Um zu vermeiden, dass die Hopfener Uferstraße bis auf den letzten Quadratzentimeter mit massiven Bauten zugepflastert wird, hat der Stadtrat zwei Bebauungspläne auf den Weg gebracht.

Beim Plan Uferstraße Nord geht es um die vorhandene Bebauung und deren Entwicklungsmöglichkeiten. Bei der Planung für den südlichen Bereich - also zwischen Straße und Hopfensee - soll vorrangig die vorhandene Bebauung festgeschrieben werden. Die Stadt will das über 17 Hektar große Gebiet so für Erholung und Tourismus sichern und lehnt Neubauten ab.

Mehr zum Bebauungsplan an der Unferstraße Süd finden Sie in der Allgäuer Zeitung (Füssen) vom 15.10.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019