Gemeinderat
Neubau von Krippe sinnvoller als Umbau

Die Umnutzung des ehemaligen Hausmeisterhauses der Mittelschule Steingaden als Kinderkrippe kostet die Gemeinde eine Stange Geld. Diese Einsicht erhielten die Gemeinderäte bei der Eröffnung einer Kostenberechnung durch das beauftragte Ingenieurbüro. Fast eine halbe Million Euro müsste Steingaden dafür hinblättern. Nun will man sich auf die Suche nach Alternativen machen.

Allein eine Minimalvariante, die aber alle Auflagen zur Errichtung einer Kinderkrippe erfüllt, kostet laut Architekt Ullmann mehr als 490000 Euro. Trotz möglicher Fördermittel schien dies allen Räten als viel zu hoch angesetzt. Ein Neubau käme da viel billiger, so die allgemeine Meinung.

Knackpunkt Trafostation

Ein weiterer Knackpunkt: In dem bestehenden Gebäude befindet sich eine Trafostation, deren Umwelteinfluss auf Kinder bisher noch nicht untersucht wurde. «Wir sollten uns mit dem Bauausschuss auf die Suche nach einer anderen Lösung machen,» schlug Bürgermeister Xaver Wörle vor. Der Gemeinderat entschied sich für diese Vorgehensweise.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019