Special Fasching im Allgäu SPECIAL

Narren erobern die Puszta

Joii, hey! Nach Ungarn, zum «feurigen Lagerleben in der Puszta», entführen Barbara II. und Michael I. alle Faschingsfans. Der Faschingsverein Schwangau zieht mit Macht dorthin mit. Das bewies die öffentliche Ernennung des Schwangauer Prinzenpaares in der närrischen Jahreszeit 2010/11.

Zwei Zigeunerinnen lasen die Faschingszukunft aus Kristallkugeln. Prinz und Prinzessin tauchten dort auf - zunächst noch im geheimnisvollen Zwielicht. Die Wahrsagerinnen sahen, wie sich beide in Wesen, Beruf, Hobbys immer besser aus ihren Kugeln heraus kristallisierten. Bis das Bild eindeutig war: Barbara Sepp und Michael Höß (siehe Infokasten) wurden mit den Insignien der Faschingssaison ausgezeichnet.

«Heuer war es gar nicht schwer, ein Prinzenpaar zu finden», freute sich Wolfgang Heinzler, der neue Präsident des Faschingsvereins. Er hat aus Buchloe eingeheiratet und ist aus Liebe zu seiner Frau vor vier Jahren nach Schwangau gezogen. Er hat nicht nur den Ort, sondern auch das Faschingstreiben schätzen gelernt und freut sich auf den langen Fasching, der bis März dauert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen