Gericht
Nach Einbruch in Pfrontener Wertstoffhof zu Geldstrafen verurteilt

Dass ein Einbruch in den Pfrontener Wertstoffhof noch in der Tatnacht im Januar aufgeklärt werden konnte, war der Aufmerksamkeit eines Anwohners zu verdanken: Er hatte den Lichtschein von Taschenlampen bemerkt und umgehend die Polizei informiert.

Die Beamten waren innerhalb weniger Minuten vor Ort und nahmen drei Verdächtige fest. Ein Vierter konnte zunächst flüchten, erschien dann aber im Laufe der Nacht selbst auf der Polizeiwache.

Vor dem Kaufbeurer Amtsgericht waren die Männer im Alter zwischen 24 und 36 Jahren jetzt geständig und reuig. Sie wurden des gemeinschaftlichen Diebstahls in einem besonders schweren Fall schuldig gesprochen und zu Geldstrafen von jeweils 120 Tagessätzen verurteilt.

Mehr über diese Gerichtsverhandlung lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 24.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ