Tourismus
Nach Anschlägen und Amoklauf: Füssener Touristiker befürchten, dass asiatische Gäste wegbleiben

Das Axt-Attentat von Würzburg, der Amoklauf von München, und der Bombenanschlag in Ansbach: Die Häufung dieser Bluttaten beunruhigt viele Deutsche. Aber nicht nur sie. Vor allem in Asien wird diese Gewaltserie mit großer Sorge beobachtet.

Das wird Auswirkungen auf die Tourismusbranche auch in Füssen haben, sagt der Asien-Kenner Wilhelm Schwecke. 'Ich hoffe, dass es nicht fatal wird, aber es wird sicher Einbrüche geben', verweist er auf eine Reisewarnung für Deutschland, die von Hongkong ausgegeben wurde. Dass Rückgänge zu erwarten sind, erwarten auch andere Fachleute – auch wenn momentan davon noch nichts zu spüren ist: Bislang sei es nicht zu Stornierungen von Buchungen durch chinesische Gäste gekommen, das sei aufgrund der Verträge auch gar nicht möglich, sagt Hartmut Heinz, Direktor des Luitpoldpark-Hotels in Füssen.

Was die Experten befürchten und welche Auswirkungen ein Einbruch bei den asiatischen Gästen für den Königswinkel haben könnte, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 28.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen