Schule
Montessorischule in Halblech wird nicht geschlossen

Aufatmen in der Montessori-Schule in Halblech: Wie berichtet, fehlten der Einrichtung zwei Kinder, um weiter Fördergelder zu bekommen und nicht schließen zu müssen. Doch jetzt kam für die Schule die gute Nachricht, dass sich noch weitere Kinder angemeldet haben. Damit bleibt Montessori der Gemeinde Halblech erhalten.

<< Heuer wurden zwei Kinder eingeschult, sodass wir jetzt 15 Kinder unterrichten >>, verkündete die neue Schulleiterin, Dorothea Faßbender, erfreut. Entsprechend herrschte bei allen Freude, gute Stimmung und Zuversicht. << Zwei Kinder kommen noch aus dem oberbayerischen Raum, die hier im schönen Allgäu gerne wohnen würden. Vier Kinder kommen aus Halblech, die anderen aus Schwangau, Bernbeuren und Roßhaupten >>, erklärte Faßbender.

<< Warum wir so wenige Kinder aus Halblech haben? Es könnte sein, dass unsere Schule und die Lernmethoden manchen nicht so bekannt sind. Außerdem ist es auch eine finanzielle Frage >>, meinte die frischgebackene Leiterin. Auf jeden Fall gehen die beiden Buben Ninio und Motu hier gerne in die Schule, wie sie erzählten. Ihr Vater Wolfgang Faber aus Bischofswang sieht in dem Lernprogramm erhebliche Vorteile, etwa im Umgang mit Hausaufgaben und mit der Art zu lernen.

Bernhard Singer aus Halblech hat zwei Mädchen hier in der Schule integriert. << Ich sehe den Unterricht viel entspannter. Die Kinder bringen sich viel selber bei und werden selbstständiger im Lernen >>, erläuterte der zufriedene Vater. Man gehe mehr auf die Buben und Mädchen ein und sie lernten leichter.

Bürgermeister Bernd Singer besuchte an diesem Morgen nicht nur die Grundschule Halblech, sondern begrüßte auch die neue Leiterin Dorothea Faßbender. Er überreichte ihr die traditionell gefüllte Schultüte mit den besten Wünschen. << Ich freue mich, dass nach dem kleinen Zwischentief nun der Unterricht weitergehen kann und wünsche mir und der Gemeinde, dass sich die Schule langfristig etabliert >>, sagte der Rathauschef anlässlich des neuen Schuljahrs.

Grund zum Feiern gibt es für die Montessori-Schule in Halblech: Die Einrichtung soll nun doch nicht geschlossen werden. Da macht das Lernen im Sitzkreis gleich doppelt Spaß. Foto: Arno Schaufler

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen