Mobilfunk
Mobilfunkforum Füssen fordert neues Gutachten

Das Thema Mobilfunk stand in der jüngsten Stadtratssitzung in Füssen zwar gar nicht auf der Tagesordnung, und trotzdem sorgte es für einige Diskussionen. In der Bürgersprechstunde forderte Stephanie Zeller, Sprecherin des Mobilfunkforums Füssen, dass von einem unabhängigen Fachmann aktiv nach alternativen Standorten gesucht wird.

Die Elektrotechnik-Ingenieurin führte aus, dass Dr. Peter Nießen vom EMF-Institut in Köln zwar bisher einige Standorte überprüft habe, diese jedoch immer von den Betreibern vorgeschlagen worden seien. 'So kann man sich nicht sicher sein, dass wirklich der am wenigsten belastende Standort gefunden wurde', sagte sie und verwies auf die Gemeinde Pfronten, wo ein entsprechendes Gutachten bereits erstellt wurde. Die Initiative übergab nun dem Bürgermeister eine Unterschriftenliste für eine unabhängige Alternativstandortsuche.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 05.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Martin Peter aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019