Schule
Mobbingtheater: Täter und Opfer haben das gleiche Motiv, entdecken die Pfrontener Mittelschüler in der Diskussion nach der Aufführung

'Kein normaler Tag', so heißt das Theaterstück, das Susanne Loos und Nadia Tamborrini an der Mittelschule Pfronten für die 5. und 6. Klassen aufführten. Das 30-minütige Stück erzählt die Geschichte von Olivia, einem beliebten Mädchen, das mit Martin befreundet ist, bis Tamara als 'Neue' in der Klasse auftaucht.

Tamara wurde an ihrer alten Schule geärgert und will das nicht noch mal erleben, deshalb dreht Sie den Spieß um und findet in Olivia ein Opfer. Martin findet sich plötzlich zwischen beiden Mädchen hin und her gerissen. Aber aus Angst, nicht mehr dazuzugehören, hilft er seiner bisherigen Freundin nicht.

So steht Olivia am Ende alleine da, bis sie verzweifelt Hilfe bei ihren Eltern sucht und sie dort auch bekommt. Nach diesem emotionalen Höhepunkt, aber doch sehr abrupten Ende, wurde mit den Schülern der 6. Klassen über das Verhalten der einzelnen Akteure diskutiert.

Mehr über das Mobbingtheater an der Pfrontener Mittelschule lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Füssen) vom 27.12.2014 (Seite 36).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Renate Erhart aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019