Verkehrsüberwachung
Mit Parkplatz-Einweisern das sommerliche Chaos rund um die Badeseen im Füssener Land verhindern

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Pia Jakob
  • hochgeladen von Pia Jakob

Das ist ganz im Sinne des Füssener Polizei-Chefs Edmund Martin: Die Stadt Füssen hat vor kurzem Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung als Parkplatz-Einweiser eingesetzt, um das im Sommer immer wieder drohende Chaos mit kreuz und quer abgestellten Autos auf dem Weg hinauf zum Alatsee zu verhindern. Dieses Experiment ist geglückt: „Es hat sehr gut funktioniert“, bestätigt der städtische Pressesprecher Felix Blersch. Für den Polizei-Chef hat der Füssener Versuch Vorbildcharakter: Er sollte als Sofortmaßnahme auch von anderen Kommunen im südlichen Ostallgäu übernommen werden.

Wann die Stadt endgültig über dieses System entscheiden will und warum Polizei-Chef Martin auf Nachahmer hofft, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 19.07.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019