Veranstaltung
Miriam D. Berraissoul und John A. Westerdoll veranstalten Alpenrandschauplätze in Füssen

Unter dem Titel 'Alpenrandschauplätze' gehen Anfang Oktober die Füssener Theater- und Kleinkunsttage in ihre zweite Runde.

Von Klassik über Jazz bis zum Klezmer: Zum Auftakt der diesjährigen Alpenrandschauplätze wird das Duo Gabriely und Przystaniak, das seit 1990 weltweit erfolgreich auftritt mit Werken aus Klassik, Jazz und Klezmer sowie eigenen Kompositionen mit kosmopolitem Charme verzaubern. Musik ohne Grenzen mit Irith Gabriely und Peter Przystaniak gibt es am Samstag, 1. Oktober, 20 Uhr, im Kaisersaal im Barockkloster St. Mang in Füssen.

'A Basso Voce' heißt es am Sonntag, 2. Oktober, ab 20 Uhr in der Remise am Lech: Die erfrischend minimalistischen und doch äußerst originellen Arrangements von Thomas Härtel, der auch Bassist und Gitarrist des Trios, lassen viel Raum für ein ganz neues Erleben. Das Trio besteht aus Annette Peter, Thomas Härtel und Martin Unterberger. Das Landestheater Schwaben präsentiert am Montag, 3. Oktober, 20 Uhr, 'Die Psyche der Frau – eine Beziehungssafari', äußerst unterhaltsames Kabarettprogramms, das Aurel Bereuter als Schauspieler, Österreicher und Asylbewerber in einem auf die Bühne bringt. Karten gibt es in der Tourist-Info Füssen, 0 83 62/9 38 50. Für den zweiten Theaterabend sorgen Miriam D. Berraissoul und John A. Westerdoll mit ihrem Theater Bravure.

Am Freitag, 7. Oktober, präsentieren sie Shakespeares letztes Werk 'Der Sturm' nach der literarischen Bearbeitung von Charles und Mary Lamb von 1806 als szenische Erzählung, begleitet von einem Schattenspiel, Soundeffekten und Harfenklängen von Melinda Rohrmoser. Berraissoul und Westerdoll sind auch am folgenden Tag, Samstag, 8. Oktober, an der Lesung 'Mein ferner lieber Mensch' beteiligt.

Gemeinsam mit dem stellvertretenden Intendanten und Schauspielleiter am Landestheater Eisenach Boris C. Motzki nehmen sie sich des Briefwechsels zwischen Anton Chechov und Olga Knipper an, deren Liebesbeziehung das damalige Russland und seine Theaterkultur spiegelt. Zum Finale der zweiten 'Alpenrandschauplätze' lässt am Sonntag, 9. Oktober, die Schauspielerin Anita Steiner unter dem Titel 'Sisi: Ich wandle einsam; Wie auf and’rem Stern' das Leben der Kaiserin Elisabeth im Zeitraffer als Traumsequenz vorbeirauschen – mit allen Mitteln der theatralischen Kunst: Pantomime, Tanz, Gesang, Marionetten, Animation.

Die Veranstaltungen finden in der Remise an der Floßergasse 17 in Füssen statt. Lediglich die Auftaktveranstaltung am Samstag, 1. Oktober, ist im Kaisersaal des Barockklosters St. Mang statt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen