Notärzte
Mehr Geld, aber noch krankt das System in Füssen

'In Füssen steht der Notarztdienst vor einem Kollaps.' So warnte Obmann Dr. Martin Metzger im Herbst den Stadtrat und sprach sich für eine bessere Bezahlung der Mediziner aus.

Inzwischen ist die Vergütung für Notärzte in ländlichen Regionen angehoben worden, die Situation hat sich auch in Füssen etwas entspannt. Allerdings sieht Metzger noch viele Probleme, die es zu beheben gilt – aus seiner Sicht krankt das ganze System. Vor über zehn Jahren organisierte das Krankenhaus Füssen allein den Notarztdienst, inzwischen übernimmt die Klinik ihn nur tagsüber von Montag bis Freitag. Für die übrigen Zeiten sind niedergelassene Ärzte und Kollegen von der Klinik in ihrer Freizeit dafür zuständig, dass der Notarztdienst in und um Füssen funktioniert.

Die Dienstgruppe Füssen hatte im Herbst noch maximal zehn Mediziner, die oft bist zur Grenze ihrer Belastbarkeit gehen mussten. Mittlerweile hat sich die Lage etwas entspannt, dennoch gibt es viele Probleme. Mehr darüber lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 12.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen