Sanierung
Mehr als ein Drittel der Füssener Straßen ist in schlechtem Zustand

Zehn Millionen Euro. Das ist grob über den Daumen gepeilt die Summe, die die Stadt Füssen aufbringen müsste, um all ihre in einem schlechten Zustand befindlichen Straßen zu sanieren.

Und davon gibt es jede Menge: 'Mehr als ein Drittel unserer Straßen ist in einem schlechten Zustand', sagte Martin Köpf vom Tiefbauamt, als er den Stadtrat über das neue Straßenzustandsregister informierte. In den kommenden Jahren sollen die Schäden schrittweise behoben werden.

Das Straßenzustandsregister – einen Antrag hierzu hatten die Freien Wähler im Mai 2015 gestellt – soll einen Gesamtüberblick über den Straßenzustand in Füssen ermöglichen. Dazu wurden die Straßen im Winterhalbjahr 2015/16 begangen und bewertet. Die ermittelten Daten dienen als Basis für ein Sanierungskonzept.

Wann die Sanierungen in Angriff genommen werden können, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 18.10.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Heinz Sturm aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019