Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Wirtschaft
Maschinenbauer Deckel Maho setzt auf Extragroß

Der Pfrontener Werkzeugmaschinenbauer Deckel Maho hat seine Kapazitäten für die Fertigung von Großmaschinen verdoppelt.

In lediglich einem Jahr ist die bisherige Großhalle erweitert worden, so dass das nach Unternehmensangaben modernste Großmaschinenzentrum der Welt nun 1.071 Quadratmeter Produktionsfläche bei einer Hallenhöhe von 16 Metern umfasst. Mit nun vier Stellplätzen und einer Durchlaufzeit von 16 Wochen können im Zwei-Schicht-Betrieb zwölf Großmaschinen pro Jahr produziert werden. Neben der Größe kennzeichnet die Maschinen aus dem Pfrontener Standort des Konzerns DMG Mori Seiki auch eine hohe Präzision.

Mehr über das Vorhaben der Maschinenbau-Firma finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 10.07.2014 (Seite 34).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen