Rabiat
Mann stürzt nahe Pfronten in Bergen ab und beleidigt Retter

Ein im Berggelände abgestürzter Mann ist nahe Pfronten (Ostallgäu) ausfällig und rabiat gegenüber Einsatzkräften geworden. Nach Angaben der Polizei kam der 54-jährige Mann in der Nacht von Freitag auf Samstag beim Abstieg von einer Alpe vom Weg ab und stürzte im unwegsamen Gelände ab. Nachdem die Polizei Pfronten einen Notruf erhalten hatte, machten sich zwei Beamte auf die Suche und fanden den 54-jährigen Verletzten in 1100 Meter Höhe abseits von einem Fußweg. Bis zum Eintreffen der Bergwacht wurde der Verletzte in dem steilen Gelände von den Beamten notfallversorgt.

Während der Ersten Hilfe beleidigte der betrunkene Mann die Beamten massiv und verhielt sich äußerst aggressiv. Auch die eintreffenden Rettungskräfte konnten den Mann nicht beruhigen, er versuchte weiter wild um sich zu schlagen.

Nur unter größter Mühe konnte der Verletzte geborgen und im Krankenhaus Pfronten ärztlich behandelt werden. Den betrunkenen Bergwanderer erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und Beleidigung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen