Kommunalwahl
Manfred Kössel bleibt einziger Bürgermeisterkandidat in Eisenberg

Ohne Gegenkandidat geht Manfred Kössel für Eisenberg in die Kommunalwahl 2014. Die Suche nach weiteren Bürgermeisterkandidaten bei der Nominierungsversammlung der Überparteilichen Wählergemeinschaft Eisenberg blieb ergebnislos.

Kössel stellte sich den 73 Anwesenden bei der sehr gut besuchten Veranstaltung vor und sprach über seine Ziele für Eisenberg. Er betrachte es schon als Herausforderung, die Gemeinde zu führen und verglich seine künftige Aufgabe mit der Leitung eines mittelständischen Betriebes. Sein Motto laute: 'Mit der Gemeinschaft für die Gemeinschaft'.

Die Gemeinde stehe sehr gut da, lobte Kössel die Arbeit des bisherigen Bürgermeisters Alfons Stapf, der aus Altersgründen im März nicht mehr antritt. Eine seiner ersten Aufgaben werde es sein, so Kössel, für die Musikkapelle Eisenberg einen geeigneten Proberaum zu schaffen und das Feuerwehrhaus in Zell aus der Enge zu befreien.

Den ganzen Bericht über den Bürgermeisterkandidat in Eisenberg finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 10.12.2013 (Seite 28).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen