Magnusfest
Magnusfest in Füssen

Auch wenn das Wetter nicht mitspielte - wegen Regens entfiel die Lichterprozession durch die Füssener Altstadt -, so war die Feier am Patrozinium für den Apostel des Allgäus, den heiligen Magnus, ein rundum gelungenes Fest.

Festprediger Prälat Josef Heigl und Weihbischof Josef Grünwald gaben dem Festgottesdienst durch ihre Teilnahme einen besonderen Rahmen. Stadtpfarrer Frank Deuring begrüßte eingangs in der fast bis auf den letzten Platz besetzten Kirche St. Mang herzlich die Pilgergruppen aus Weißensee, Hopfen, Füssen-West, Vils, Pinswang und erstmals auch aus Schwangau sowie die große Wallfahrergruppe aus Pfronten, die den weitesten Weg nicht gescheut hatten und einen knapp über dreistündigen Fußmarsch auf sich genommen haben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen