Rückzieher
Luxushotel am Füssener Festspielhaus: Bürgerentscheid ist hinfällig

Im Nordosten des Festspielhauses soltel das neue Hotel entstehen.
  • Im Nordosten des Festspielhauses soltel das neue Hotel entstehen.
  • Foto: Benedikt Siegert
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Der für den 20. Oktober terminierte Bürgerentscheid zum Hotelbau am Füssener Festspielhaus ist endgültig vom Tisch: Einstimmig hat der Stadtrat am Dienstag entschieden, die Beschlüsse zur Änderung der Bauleitplanung zurückzunehmen. Dies war nötig, damit die Abstimmung im Herbst hinfällig wird.

Investor Manfred Rietzler hat die zuletzt diskutierten Pläne für ein Fünf-Sterne-Hotel zurückgezogen und darum gebeten, die im Jahr 2018 gefassten Stadtratsbeschlüsse zur Änderung des Flächennutzungs- sowie des Bebauungsplans aufzuheben. Diesem Wunsch kamen die Kommunalpolitiker nach – auch wenn mehrere Stadträte betonten, dass sie die Entscheidung Rietzlers bedauern.

Gleichzeitig beauftragte der Stadtrat die Verwaltung einstimmig, mit Rietzler dessen weitere Planung zu besprechen und alle realistischen Möglichkeiten zu untersuchen. In dem Beschluss heißt es: „Dem Stadtrat ist die nachhaltige Sicherung des Betriebes des Festspielhauses als wichtige Kultureinrichtung für die Stadt und das gesamte Allgäu ein wichtiges Anliegen.“ Auch Bürger und Verbände sollen in die künftigen Planungen mit einbezogen werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 31.07.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ