Kongo
Linda Ponradl aus Rückholz bricht für ein Jahr in den Kongo auf

Mit sieben Jahren betrat sie das erste Mal südafrikanischen Boden, mit 12 stand sie das erste Mal auf dem Kilimandscharo - und mit 18 Jahren bricht Linda Ponradl aus Rückholz nun für ein Jahr in den Kongo auf.

Die Abiturientin engagiert sich als Missionarin auf Zeit in einer Schule und einem Gesundheitszentrum, wo sie Französisch unterrichten wird beziehungsweise unterernährte Kinder mit versorgt. Zwar sei der afrikanische Staat kein ungefährliches Land - doch die 18-Jährige macht sich wenig Sorgen: << Kämpfe finden vor allem an der Grenze zu Ruanda im Osten statt. Im Süden bin ich davon weit entfernt. >>

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen