Rechtsstreit
Landtag befasst sich mit Kampf gegen Knöllchen: Ruhestandspfarrer aus Lechbruck lässt nicht locker

Nachdem der Weg durch sämtliche Gerichtsinstanzen nichts gebracht hat, wendete sich Ruhestandspfarrer Horst Drosihn aus Lechbruck im Ostallgäu mit seinem Kampf gegen einen Strafzettel an den Bayerischen Landtag. Jetzt wird sich der Ausschuss für Verfassung, Recht und Parlamentsfragen mit der Angelegenheit befassen, heißt es in einem Antwortschreiben des Landtagsamtes. <%IMG id='1248380' title='Pfarrer Drosihn vor dem Amtsgericht'%>

Wie berichtet, wehrt sich der evangelische Geistliche seit über zwei Jahren gegen ein 15-Euro-Knöllchen, <%LINK text='das er fürs Falschparken in der Theresienstraße in Füssen bekommen hat' id='2237544' tag='' type='Artikel' %>. Er ist bis heute überzeugt davon, dass kein Parkverbotsschild vorhanden war. Der Fall Drosihn soll im Herbst auf die Tagesordnung des Landtagsausschusses kommen. 'Darüber haben wir uns sehr gefreut', sagt Drosihn auch im Namen seiner Frau.

Weil sich Drosihn weigerte, das Bußgeld fürs Falschparken und die Gerichtskosten zu bezahlen, wurden ihm kürzlich <%LINK text='über 250 Euro vom Ruhestandsgehalt gepfändet' id='2209851' tag='' type='Artikel' %>.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen