Tourismus
Kosaken übernehmen das Pfrontener Hotel Bergpanorama

Auch wenn die 'Kosaken' jetzt das Sagen haben, wird das Hotel 'Bergpanorama' in Pfronten-Weißbach seinen alpenländischen Stil behalten und nicht etwa osteuropäisches Flair ins Ostallgäu transportieren. Auch zu Befürchtungen, das 85-Betten-Haus werde wie schon eine Reihe anderer Pfrontener Hotels in Eigentumswohnungen umgebaut, gibt Felix Starovoytov Entwarnung.

Er steckt mit zwei Freunden hinter der 'Kosaken GmbH', die das Haus von Karl-Otto Bertle gekauft hat. Dafür, dass bis zu den Wellnessanwendungen und Spezialgerichten mit Pfrontener Bergwiesenheu alles beim Alten bleibt, sorgen schon die Mitarbeiter.

Zusammen mit den geringfügig Beschäftigten sind es 13 Personen, die die neuen Hotelbesitzer übernommen haben. Bevor das Hotel im November geschlossen wird, um im Dezember nach einer Renovierung in neuem alten Glanz feierlich wieder zu eröffnen, wird am Freitag, 30. Oktober gefeiert. Offizieller Anlass ist die 45-jährige Zusammenarbeit mit der Paulaner-Brauerei.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 24.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen