Fankult
König Ludwig und sein Musical in Füssen haben einen treuen Fan in der Schweiz

König Ludwig II. von Bayern hat einen treuen Verehrer in der Schweiz. Fast jedes Wochenende macht sich derzeit Markus Fauler in Zürich auf den Weg nach Füssen, um seinem Idol nahe zu sein.

Nicht nur in den Königsschlössern ist der 42-Jährige fast schon ein Dauergast, sondern auch in Ludwigs Festspielhaus: Vier Mal besucht er dort heuer das Musical Ludwig², das er im vergangenen Jahr fünf Mal gesehen hat. Außerdem war er schon mit dem Bootsmusical 'Der Schwanenprinz' auf dem Forggensee unterwegs und wird die Königsgala im Klosterhof von St. Mang zu Ludwigs Geburtstag verfolgen - an beiden Abenden, versteht sich.

Den Fertigungstechniker und Metallurgen fasziniert die Leidenschaft des Monarchen für die Technik, der unter anderem mit einer Zentralheizung und fließend Wasser im Schloss seiner Zeit voraus war. Dass Ludwig sich zudem schon um kranke Arbeiter auf seinen Baustellen sorgte, steigert Faulers Bewunderung weiter.

Wie der Schweizer Markus Fauler zum Fan des bayerischen Märchenkönigs wurde, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 12.08.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019