Arbeitskampf
Klinikärzte streiken ab 26. Januar

Die Klinikärzte im Ostallgäu legen ab Donnerstag, 26. Januar, die Arbeit nieder. Das teilte der Kreisverband des Marburger Bundes (in dem die Krankenhausärzte in Deutschland organisiert sind) mit. Voraussichtlich betroffen neben allen Standorten der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren ist auch das Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren. Für eine Notversorgung der Patienten ist aber gesorgt. Wie lange der Streik dauert, steht noch nicht fest. Die Klinikärzte hatten sich bei einer Kreisversammlung für die Teilnahme an dem Streik ausgesprochen, so der Kreisvorsitzende des Marburger Bundes, Stefan Eldracher. Wie berichtet, fordert die Ärztevereinigung unter anderem sechs Prozent mehr Gehalt, die Arbeitgeberseite bot eine Steigerung von 1,48 Prozent.

Das führte zum Abbruch der Verhandlungen. 'Eigentlich sollten Arbeitgeber und Beschäftigte miteinander dagegen protestieren, welche ungünstigen Rahmenbedingungen die Bundespolitik im Gesundheitswesen für uns geschaffen hat', betonte Eldracher.

Das sieht Dr. Joachim Klasen, Vorstand der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren, ähnlich. 'Wir wissen, dass es immer problematischer wird, neue Ärzte zu gewinnen', so der Anästhesist.

Auf der anderen Seite fehle bei kommunalen Krankenhäusern für große Gehaltssteigerungen der finanzielle Spielraum. Großen Wert legen der Marburger Bund wie die Kliniken darauf, dass durch den Streik niemand zu Schaden kommt. Abseits der Notfallversorgung, etwa bei Unfällen, würden auch wichtige Eingriffe (etwa bei Krebs) nicht verschoben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020