Medizin
Klinik Füssen gehört zertifiziertem Schlaganfall-Netzwerk an

Über die Zertifizierung freuen sich unter anderem Füssens Klinikleiter Martin Wiedemann (links), Ärztlicher Direktor Dr. Martin Hinterseer (Dritter von links) und Ute Sperling (Fünfte von links, Vorstand der Klinken Ostallgäu-Kaufbeuren.)
  • Über die Zertifizierung freuen sich unter anderem Füssens Klinikleiter Martin Wiedemann (links), Ärztlicher Direktor Dr. Martin Hinterseer (Dritter von links) und Ute Sperling (Fünfte von links, Vorstand der Klinken Ostallgäu-Kaufbeuren.)
  • Foto: Klinik Füssen
  • hochgeladen von Holger Mock

Das Krankenhaus Füssen gehört dem Neurovaskulären Netzwerk Südwestbayern, kurz Nevas, an, das als erstes Schlaganfall-Netzwerk in Bayern nach den Kriterien der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft zertifiziert wurde. Der Hintergrund dieser Kooperation: Je rascher eine sichere Diagnostik und Therapieentscheidung bei einem Schlaganfall erfolgt, desto größer ist die Chance auf eine Genesung ohne bleibende Behinderungen. „Auch Regionen, die keine eigene neurologische oder neuroradiologische Fachabteilung vorhalten können, werden in die schnellstmögliche Notfallversorgung eingebunden“, sagt Privatdozent Dr. Jan Rémi aus der Klinik für Neurologie und Ärztlicher Koordinator von Nevas am Klinikum Großhadern.

Wie die Kooperation genau abläuft, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 25.05.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ