Debatte
Kiosk am Weißensee: Termin für Bürgerentscheid für Juli anvisiert

Am 22. Juli können die Füssener Bürger darüber abstimmen, ob der Kiosk am Weißensee erhalten bleibt und damit die Neubaupläne für das Strandbad hinfällig sind. Vor allem die Bevölkerung in Weißensee wünscht sich das nach monatelangen Debatten.

Doch möglicherweise wird der Bürgerentscheid überflüssig: Dritter Bürgermeister Herbert Dopfer (Füssen Land) schlug im Füssener Stadtrat vor, dass sich die Kommunalpolitiker für den Kiosk-Erhalt aussprechen und damit den Bürgerwunsch respektieren sollten. Dann könne man sich die Kosten von 30 000 Euro für den Urnengang sparen. Allerdings wird über diesen Vorschlag erst im April abgestimmt.

Mehr über die Debatte im Stadtrat erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 10.03.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen