Kingergarten
Kindergärten ärgern sich über Gebühren für kopierte Liederblätter

Sehr verärgert sind die Leiter von Ostallgäuer Kindergärten: Für kopierte Blätter aus Liederbüchern müssen die Einrichtungen Gebühren berappen. Rechtlich gesehen mussten sie das zwar schon immer, doch bis Jahresbeginn wurde das Geld kaum angefordert.

Seitdem müssen Abgaben an die Gema bezahlt werden - und zwar für Kopien aus Liederbücher, egal ob Text oder Noten. Die Gema handelt als Inkassounternehmen für die Verwertungsgesellschaft (VG) Musikedition, die wiederum Verlage vertritt, die Liederbücher veröffentlichen. Über die Neuerung informierte die Gema die Kindergärten schriftlich.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ