Special Gesundheit SPECIAL

Bleckenau Wasser
Keimen auf Berghütte gehtrsquos an den Kragen - Bleckenau bekommt neue Wasserversorgung

In der Bleckenau (Schwangau/Ostallgäu) soll künftig Keimen der Garaus gemacht werden. 'Bei Einzelversorgungen wie hier kommt es immer wieder vor, dass Wasser verunreinigt ist', bestätigt Stefan Mohr, Chef der Gesundheitsabteilung des Landratsamtes Ostallgäu. Deshalb gelte für die Bleckenau seit Juli 2010 eine sogenannte Abkochanordnung.

Jedoch sei es für Hüttenwirte sehr umständlich und 'wenig praktikabel', ständig größere Mengen Wasser abzukochen. Darum will der Forstbetrieb Oberammergau – er ist für das Gebiet zuständig – neue Wasserleitungen samt UV-Entkeimungsanlage errichten.

Dafür soll ein alter Notbrunnen der Gemeinde reaktiviert werden. Die Kosten: ein mittlerer fünfstelliger Betrag, der auf die Nutzer umgelegt wird, so Forstbetriebsleiter Meinhard Süß. Baubeginn ist im Frühjahr, bis Sommer soll alles fertig sein.

Sensibilisiert für das Thema wurden die Behörden, nachdem auf der Rappenseehütte in den Oberstorfer Bergen im August 2009 rund 200 Wanderer erkrankt waren. Als Ursache für die Magen-Darm-Beschwerden wurde später eine Infektion mit dem Noro-Virus festgestellt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen