Geschichte
Kaiser Maximilian hat 186 Tage in Füssen verbracht

Die Kaltenberger Moriskentänzer zeigten nach dem Vortrag im Refektorium des Klosters Kostproben ihres Könnens in der Art des Erasmus Grasser.
  • Die Kaltenberger Moriskentänzer zeigten nach dem Vortrag im Refektorium des Klosters Kostproben ihres Könnens in der Art des Erasmus Grasser.
  • Foto: Klaus Wankmiller
  • hochgeladen von Viktor Graf

Zum 500. Todestag von Kaiser Maximilian I. hat Dr. Christoph Böhm kurzweilig über das ereignisreiche Leben des Monarchen referiert, vor allem über seine Aufenthalte in Füssen. Böhm konnte insgesamt 36 Besuche nachweisen, Durchreisen nicht mitgerechnet. Insgesamt verweilte Maximilian 186 Tage in der Lechstadt, also mehr als sechs Monate.

1492 hielt sich Maximilian das erste Mal in Füssen auf, wo er sich mit seiner Braut Bianca Maria Sforza traf, die eine stolze Mitgift von 40.000 Golddukaten (rund 23 Millionen Euro) und ihren kostbaren Hausstand mitbrachte. Sie haben sich auf „teutsche Art“ begrüßt. Böhm meinte schmunzelnd: „Ich weiß allerdings nicht, wie diese Begrüßung aussah.“

Wie die Besuche des Kaisers die Stadt veränderten und warum ein Abt damals den Sittenverfall beklagte, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen vom 15.01.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen