Silvester
Jahreswechsel in Füssen vor 100 Jahren: Sehnsucht nach dem Frieden

Erst ein feines Essen, dann Punkt Mitternacht mit Sekt oder Champagner anstoßen und ein paar Raketen in den Himmel feuern – zum Jahreswechsel lässt man es sich gut gehen. Kein Vergleich mit Silvester vor 100 Jahren in Füssen, als der Erste Weltkrieg noch tobt: Damals steht kaum einem der Sinn nach ausgelassenen Festivitäten.

'Die Neujahrsnacht verlief auch in diesem Jahre dem Ernst der Zeit entsprechend sehr ruhig', berichtet das Füssener Blatt am 3. Januar 1918. 'Von der Polizeistundenverlängerung wurde zwar gerne Gebrauch gemacht, aber es ging nicht hoch her und an den Stammtischen bildete überall den Gesprächsstoff wohl der Wunsch, der uns alle beseelt: Möge uns das neue Jahr recht bald den heißersehnten Frieden bringen', heißt es in der Meldung vom Jahreswechsel 1917/18.

Wie es den Menschen damals erging und warum die Stadt eine eigene Lebensmittelversorgung aufbaute, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 30.12.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen