Vereinsleben
Jahresversammlung - TSV Pfronten würdigt Engagement seiner Abteilungen

2Bilder

'Ihr habt eure Sache gut gemacht', lobte Vorsitzender Manfred Seeboldt die verantwortlichen Frauen und Männern in den 13 Abteilungen des TSV Pfronten: Alle hätten sich voll für den Verein eingebracht. Ohne dieses gewaltige Engagement, so Seeboldt weiter, sei ein Vereinsbetrieb in dieser Größenordnung auf ehrenamtlicher Basis nicht durchführbar. Erneut standen bei dem 1044 Mitglieder starken Verein, der 2013 sein 100-jähriges Bestehen feiert, zahlreiche Ehrungen an.

Trotz enger finanzieller Vorgaben, so die einhellige Meinung, sei es Vorstand und Verein auch 2011 gelungen, geplante Aufgaben und Vereinsgeschäfte reibungslos durchzuführen.

Schwerpunkte 2011 waren neben Klimacheck und Stiefelwaschanlage auch die Aktion Sauberes Ostallgäu sowie das Verteilen von stolzen 100 Tonnen Quarzsand auf den drei Spielfeldern. Auch die geleisteten Arbeitsdienste bei Trans Germany, Mountainbike-Marathon, Christbaumaktion und Polarfete wurden hervorgehoben.

Seeboldt dankte allen für die Unterstützung und großartige Mitarbeit im Verein. Ein besonderer Dank ging an den Vereinsausschuss und die anderen Vorstandsmitglieder.

Viel Lob gab es aber auch für die ungezählten Abteilungsleiter, Trainer, Eltern, Betreuer, Platzwarte, Fahnenabordnungen und den Förderverein – ebenso den Sportpool Pfronten, die Vereinswirte, Helfern, Sponsoren und Gönner.

Unter die Arme gegriffen

Auch die Gemeinde Pfronten und der Bauhof hätten dem Verein immer unter die Arme gegriffen, wenn Hilfe nötig war, so Seeboldt. Die Aufgaben 2012 konzentrierten sich auf die neue Eingangsstraße zum Sportgelände und den Zaun entlang am Weihergelände. Zugestimmt wurde einer Satzungsänderung über die Pflichten und Aufgaben in der Voltigierabteilung.

Absoluter Höhepunkt der Versammlung waren die Ehrungen treuer Mitglieder. Dass der Verein 2013 das 100-jährige Jubiläum feiern könne, sei ein stolzes Lebenswerk Pfrontener Bürger.

Wer wie Lore Winkelmann 80 Jahre, Anneliese Frey 75 Jahre und Willi Schmidt senior 70 Jahre lang dem Verein die Treue halte, beweise 'Bodenständigkeit, Zusammengehörigkeit und Traditionsbewusstsein bis ins hohe Alter' und erhöhe den Stellenwert der Vereine und deren künftiger Sportjugend.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen