Historisch
In Füssen ist zum 173. Geburtstag von König Ludwig II. viel geboten

Der Märchenkönig, hier dargestellt von Jan Ammann im Musical Ludwig², feierte seinen Geburtstag lieber für sich ohne das gemeine Volk.
  • Der Märchenkönig, hier dargestellt von Jan Ammann im Musical Ludwig², feierte seinen Geburtstag lieber für sich ohne das gemeine Volk.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Am kommenden Wochenende ist zum 173. Geburtstag des Märchenkönigs in Füssen und Schwangau viel geboten. Dabei hat Ludwig II. die Einsamkeit bevorzugt, wie Magnus Peresson berichtet. Der 70-jährige Heimatforscher und Vorsitzende des Historischen Vereins Alt Füssen beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem König und hat selbst Führungen auf Schloss Neuschwanstein gegeben.

„Er würde sich im Grab umdrehen“, sagt Peresson zu den vielen Terminen und lacht. Dann schlägt er ein Buch auf: „Ludwig II. von Bayern, Augenzeugenberichte“. Und dort steht: Minister Feilitzsch hat jedes Jahr für den König einen detaillierten, 30 Bogen umfassenden Bericht über die Kundgebungen zum Geburtstag des Königs erstellt. Kabinettssekretär Friedrich von Ziegler hat sie Ludwig II. vorgetragen, aber der winkte ab: „Sie wissen, dass ich diese Plebsereien nicht mag.“

Wie und vor allem an welchem Ort der König seinen Geburtstag gefeiert hat, erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 23.08.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019