Freizeit
Im Funpark in Füssen ist künftig auch Rolli-Skaten möglich

  • Foto: Benedikt Siegert
  • hochgeladen von Pia Jakob

„Füssen hat die Chance genutzt, hier Vorreiter zu sein.“ So freut sich Thomas Scheibel über die Entscheidung des Stadtrates, den Funpark im Weidach auszubauen. „Barrierefrei im Ostallgäu: Skaten für Rollifahrer in Füssen“ heißt das Projekt, das erste Angebot dieser Art in ganz Bayern. Dank einer üppigen Leader-Förderung kann die Kommune es finanziell stemmen. Einer, der das Rolli-Skaten auf jeden Fall wagen will, ist Felix Brunner. Der sportliche Hopferauer, der seit einem Bergunfall auf einen Rollstuhl angewiesen ist, sagte im Stadtrat: „Ich kann mir gut vorstellen, das auszuprobieren.“ Für Brunner wichtig: „Wenn wir etwas bauen, dann sollte es jeder, ob mit oder ohne Handicap, nutzen können.“

Was alles beim barrierefreien Ausbau des Funparks in Füssen geplant ist, lesen Sie am Dienstag in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen vom 07.05.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019