Konflikt
Hotel-Erweiterung liegt in Füssen erst einmal auf Eis

Es gilt als eines der 'qualitativ höchstwertigen Hotels Füssens' und bisher haben die Kommunalpolitiker die Planungen für einen Erweiterungsbau des Hotels Sonne auch positiv begleitet.

Doch damit ist jetzt Schluss: Der Bauausschuss verweigerte einstimmig das kommunale Einvernehmen für das Millionenprojekt. Hintergrund: Die Stadt pocht darauf, dass im Bereich der geplanten Arkaden ein öffentliches Gehrecht eingeräumt wird.

Doch die Hotelierfamilie Hanauer lehnt den dafür notwendigen Eintrag einer Dienstbarkeit im Grundbuch ab. Ihr Rechtsanwalt wies vielmehr auf einen Punkt hin, der 'strafrechtlich möglicherweise relevant' sein könne:

Denn die Kommunalpolitiker hatten für den geplanten Mittelbau – er fällt deutlich massiver aus, als im Bebauungsplan vorgesehen – eine Befreiung in Aussicht gestellt.

Gleichzeitig wurde die Grunddienstbarkeit für das Gehrecht verlangt. Auch der daraufhin von der Stadt eingeschaltete Rechtsanwalt habe das Risiko nicht von der Hand weisen wollen, dass sich die Stadt dadurch strafrechtlich angreifbar mache, sagt Bauamtsleiter Armin Angeringer.

Das wäre ein rechtswidriges Kopplungsgeschäft, räumt Bürgermeister Iacob auf Nachfrage ein. Die Kommunalpolitiker beharren aber weiter auf dem öffentlichen Gehrecht.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 12.11.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen