Eggensberger
Hotel Eggensberger Pionier bei Emissionsausgleich

Das Biohotel Eggensberger in Hopfen am See (Ostallgäu) ist das erste Unternehmen im Allgäu, das seine Restemissionen von 88 Tonnen CO² pro Jahr über den Allgäuer Klimaschutzfonds ausgleicht. Das teilte die Allgäu GmbH mit. Zum Vergleich: Ein Durchschnittsbürger verbraucht etwa zehn Tonnen jährlich.

Eine Restemission von 88 Tonnen sei für ein großes Hotel respektabel. Insgesamt spart das Biohotel selbst rund 300 Tonnen CO² im Jahr ein. Dabei sucht man bei Eggensberger nicht nur im Energiesektor Einsparmöglichkeiten, sondern unter anderem auch bei der Anreise der Gäste und der Mobilität der Mitarbeiter. Damit nimmt das Hotel ebenfalls eine Vorreiterrolle in der Region ein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen