Verein
Hospiz Füssen bietet Vorbereitungskurs für Ehrenamtliche im Februar 2017

Die ehrenamtliche Mitarbeit vieler engagierter Menschen hat die Hospizarbeit und auch den Verein 'Hospiz Südliches Ostallgäu' in den vergangenen Jahren wachsen lassen und entscheidend mit geprägt.

Zu den Kernaufgaben der Hospizarbeit gehört schwerkranken und sterbenden Menschen auf ihrem letzten Lebensweg beizustehen, wenn sich deren Leben dem Ende neigt. Krankheit, Leid, Sterben und Tod sind sensible Themen, die von vielen Menschen verdrängt und ausgeblendet werden.

'Die Würde des Menschen am Ende seines Lebens, die Aufmerksamkeit und echtes Mitgefühl für die Situation des sterbenden Menschen' – nach diesem Leitsatz handelt der Verein Hospiz Südliches Ostallgäu seit vielen Jahren.

Wichtig ist den Hospizbegleitern, Lebensfreude in den verbleibenden Zeitraum des Betroffenen hinein zu tragen, die Pflege der sozialen Kontakte zu ermöglichen und aufrecht zu halten. 'Wir möchten dem Leben nicht mehr Tage geben, sondern den Tagen mehr Leben', so die Vorsitzende des Hospiz-Vereins Brigitte Engelhard-Lechner.

Die Arbeit des Hospizvereins wird von Betroffenen und Familienangehörigen gerne und dankend angenommen. 'Die Angehörigen müssen die Schmerzen und Verantwortung in dieser schweren Zeit nicht alleine tragen, die Familie wird entlastet und des Weiteren steht den Angehörigen ein Ansprechpartner bei Fragen und Kummer zur Seite. Somit ist der Hospizverein Vermittler und Schnittstelle zugleich.'

'Wir suchen Menschen, die mit Kranken und schwerkranken Menschen umgehen können. Männer und Frauen, die von der Hospizidee angeregt und berührt werden. Menschen, die wie wir, der tiefen Überzeugung sind, dass die Hinwendung zu schwerkranken Menschen eine unverzichtbare Aufgabe in unserer Gesellschaft darstellt. Menschen, die Empathie besitzen und eine vertrauensvolle Beziehung zu anderen aufbauen können.

Der große Reichtum unseres Vereins ist, dass die Begleiter aus ganz unterschiedlichen Professionen kommen, so unterschiedlich, wie die Menschen, die wir begleiten', erzählt Engelhard-Lechner. Nun bietet der Verein einen neuen Befähigungskurs in ehrenamtlicher Hospizarbeit an und sucht dafür Menschen, die sich diesen verantwortungsvollen Aufgaben widmen möchten.

Der Vorbereitungskurs beginnt mit einem Kennen-Lern-Wochenende im Februar 2017. Darin geht es um die bewusste Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer. Ferner beinhaltet der Kurs ein Praktikum und endet im November mit einem feierlichen Aussendungs-Gottesdienst.

Die über das Jahr verteilten Schulungseinheiten werden von erfahrenen Referenten durchgeführt und entsprechen den Standards der BAG Hospiz für die Ausbildung zur Hospizbegleiterin / zum Hospizbegleiter. Weitere Infos gibt es unter 0 83 62 / 9 28 83 88 oder www.hospiz-fuessen.de.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen